Qualität hat seinen Preis - nichts gegen Kalle

Qualität hat seinen Preis - nichts gegen Kalle

 

Warum kostet so wenig Kunststoff so viel Geld.

 

Die Halterungen der Schweinwerfer sind von einen Tag auf den anderen gebrochen, die Leuchtweitenregulierung funktioniert nicht mehr, der Scheinwerfer droht sogar vollständig herauszufallen.

Man baut die Teile aus und zeigt sie seinem Nachbarn, wir nennen ihn mal "Kalle".

Kalle hat einen 3D Drucker und druckt hobbymässig in seinem Keller große Star Wars Figuren und Playmobil Nachbauten.

Kalle meint, das ist kein Problem - Er zeichnet das Bauteil mal eben nach und druckt es dann auf seinem 3D Drucker im orangefarbenen PLA Material, das hatte er noch von dem Druckauftrag der Müllmänner übrig.

 

Voller stolz präsentiert er am nächsten Tag das gedruckte und dringend benötigte Bauteil.

kalle_3d

Fix wird das Teil eingebaut, die Scheinwerfer scheinen zu halten. Bei der Leuchtweitenregulierung knarzt es zwar etwas, aber im allgemeinen haut das gut hin. Man ist begeistert und gibt dem Kalle 20 Euro als dankeschön und läd ihn am darauffolgenden Tag zum Grillen ein. 

4 Wochen später -es geht mit dem Wohnmobil an die italienische Adria nach Lido di Jesolo- gibt es auf der Brennerautobahn ein lautes Geräusch. Der rechte Scheinwerfer ist quasi aus der Halterung gefallen, das von Kalle gedruckte Teil hat sich verformt und ist schlussendlich stumpf zebrochen.

 

Was war passiert?

Das von Kalle verwendete -im 3D Druck übliche- PLA-Material ist vollkommen ungeeignet für Bauteile dieser Art. Es verformt sich bereits bei Temperaturen von 60° und ist von seiner chemischen Belastbarkeit alles andere als passend für diesen Einsatzzweck. Weiterin war das Bauteil nicht passgenau angefertigt, die Kugel saß viel zu stramm im Bauteil.

 

Zugegeben, es gibt Teile für ein Wohnmobil, die kann man auf einem handlelsüblichen 3D Drucker herstellen. Aber es gibt auch sensible Ersatzteile, welche hohen Anforderungen entsprechen müssen. Weiterhin müssen diese Teile absolut passgenau sein.

Nehmen wir als Beispiel wieder die Kugelkopfhalterungen der Scheinwerfer. Dieses Bauteil muss bis auf 0.3 mm genau analog zum Originalbauteil hergestellt werden. Der Kugelkopf der Feststellschraube muss bei der Montage in das Bauteil "einschnappen", aber dennoch beweglich bleiben -und gleichzeitig dauerhaft festgehalten werden. 

Dieses Bauteil wird im vorderen Bereich im Motorraum montiert und ist dort extremen Belastungen ausgesetzt. Es wird in diesem Bereich vom Motor sehr warm und durch die nahe -quasi offene- Bauweise auch durch Sonneneinstrahlung erhitzt -beispielweise, wenn das Wohnmobil beim Urlaub im Süden stundenlang der prallen Sonne ausgesetzt ist. 

Temperaturen von bis zu 110° C sind keine Seltenheit in dem Bereich, wo dieses Bauteil verbaut ist.

Weiterhin ist das Bauteil chemischen Belastungen in Form von Öl, evt. Benzin/Diesel sowie anderen Flüssigkeiten wie z.B. Wasser ausgesetzt. Bei einer alten Hymer B-Klasse ist der vordere Bereich nicht ganz geschlossen, so dass bei Regen während der Fahrt permanent Wasser in diesen Bereich gelangt.

Das ist nach Jahren gut daran zu erkennen, dass der Metallträger (z.B. SIEM 13546) der Kunststoffhalterungen stark korridiert ist. 

Die Herstellung des Bauteils erfordert eine monatelange Entwicklung, denn es muss ein Mix an Belastbarkeit, Stabilität -und der Möglichkeit der Herstellung gefunden werden.

Das von uns verwendete Material "Industrielles Nylon" unterscheidet sich von gewöhnlichen Nylon Materialien. Bei unserem Material handelt es sich exakt um das gleiche Materiel, welches auch der Hersteller für seine Originalbauteile verwendet hat.

Dieses Material verlangt bei der Bauteilherstellung extrem hohe Anforderungen, es wird bei einer Temperatur von 285° C verarbeitet und neigt bei der Herstellung dazu, zu schrumpfen. Um mit diesem hochwertigen Material ein absolut passgenaues Bauteil herzustellen, ist eine exakte Abstimmung der Geräte, sowie eine peinlich genaue -und ständige Kontrolle im Herstellungsprozess erforderlich.

Jedes bei uns hergestellte Teil wird vor der Auslieferung an den Kunden auf Funktion getestet.

Unsere Bauteile für die Befestigung der Scheinwerfer vereinen alle diese hohen Ansprüche wie

  • Temperaturbeständigkeit bis 150°C
  • Passgenauigkeit
  • resistent gegen Öl, Benzin, Diesel, Wasser
  • UV Beständigkeit  

 

Dennoch versuchen wir, einen möglichst guten Preis anzubieten, welcher unserer Meinung nach eigentlich günstiger ist, als der Obolus an Kalle mit anschließendem Grillfest. Nicht zu vergessen, das Desaster auf der Brenner-Autobahn ;-)

Wir freuen uns, wenn wir Sie als Kunde begrüßen dürfen,

 

Ihr kleines Team von camparts.de

 

kalle

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stimmt tatsächlich

    Genau das ist mir passiert. Kumpel hat mir die Teile gedruckt 2 Tage haben die gehalten. Eure Teile sind 1a. Die Verstellröhrchen halten besser als wie die Originalen.

    Raul
    HYMER B534 von 1992